Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Tiefbauer mit enormem Wachstum


Kurylyszyn Bau aus Beeskow
hat sich unter anderem auf den Tiefbau, den Erdbau, den Wegebau und den Straßenbau in Berlin und Brandenburg spezialisiert. Das Wachstum bei Umsatz und Mitarbeitern ist enorm.

Mit dem Handwerksbetrieb baut niemand auf Sand – es sei denn, es geht um die Errichtung einer Straße, eines Weges oder eines ambitionierten Gebäudes in der Region um Berlin und Brandenburg. Dann kann der vielseitige Baustoff einen idealen Untergrund bilden. Entscheidend ist die Beschaffenheit des Bodens, der vor jeder Baumaßnahme aufbereitet und geebnet werden muss.

Das Unternehmen hebt sich durch seine Personalpolitik ab. So werden auch Arbeitnehmer mit Defiziten eingestellt.

www.kurylyszyn-bau.de/

Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob Kurylyszyn Bau den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/

Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Italienisches Design – Made in Germany


Die Porcelaingres GmbH aus Vetschau im Spreewald produziert Fliesen-Träume aus Feinstein in einem der modernsten Werke Europas. Seit 2003 stellt das Unternehmen Hochqualitäts-Feinsteinzeugplatten für Böden und Wände im Innen- und Außenbereich her. An erster Stelle stehen Qualität, Nachhaltigkeit und Kreativität.

In Showrooms in Vetschau werden interessante Workshops, Meetings und Präsentationen für Architektur-, Handels- und Künstlerpartner organisiert und so kreative Prozesse ins Leben gerufen.

Das Thema Umwelt wird im Betrieb groß geschrieben. Er verfügt über eine hochtechnologische Produktionsanlage, in der die zerkleinerten Teile und Abfälle recycelt werden, das Prozesswasser gereinigt und der Energiebedarf für die Produktion autonom erzeugt wird. Außerdem ist die gesamte Oberfläche des Werks mit einer der größten Fotovoltaikanlagen im Land Brandenburg bedeckt.

www.porcelaingres.de/

Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob die Porcelaingres GmbH den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/

Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Dentales Handwerk in Perfektion

Die Birkholz und Mohns Dentallabor aus Oranienburg fertigen hochqualitative Medizinprodukte. Sie geben ihren Patienten ein völlig neues Lebensgefühl. Das kommt insbesondere Menschen mit komplett zahnfreien Kiefern und geringen Mitteln zugute.

Gnadenlos digital ist die Devise. Alles was digital geht, wird angewendet. Dabei profitiert das Unternehmen auch von seinen jungen Auszubildenden. Die  finden mit ihren Computerkenntnissen Lösungen finden, für die es noch gar keine offizielle Softwarelösung durch die Industrie gibt. Das Handwerk wird dabei nicht vergessen. Alle Arbeitsschritte, die digital möglich sind, müssen zuerst per Hand ausgeführt werden.

Durch Veranstaltung in Schulen, zahlreiche Praktika und Zeitungsartikel wirbt der Handwerksbetrieb für den Beruf des Zahntechnikers bei jungen Menschen.

www.birkholzundmohns.dental/

Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob Birkholz und Mohns den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/

Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Große Begeisterung für eine nachhaltige, ökologische Bauweise

Die MAX-Unternehmensgruppe aus Marienwerder stellt Wohn- und Gewerbeobjekte in Holzrahmenbauweise her – mit Spezialisierung auf energieeffiziente Baukonstruktion und ökologische Baustoffe. Zum Team gehören u.a. eine Architektin,  Ingenieure und Handwerksmeister.

Innovativ - ökologisch – regional: Das ist das Credo der MAX-Unternehmensgruppe bei der Erfüllung der individuellen Hausträume der Bauherren. Bereits in der Produktion zeigt sich die hohe Umweltverantwortung. Nachhaltige Produktionsprozesse, rationelle und umweltschonende Verwertung von Restholz und Sägespänen mit modernsten Holzspäneheizungen  werden konsequent angewendet. Die Stromerzeugung erfolgt durch Photovoltaikanlagen auf zwei Hallendächern.

https://max-haus.de/

Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob die Max-Haus GmbH den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/

Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Die Spezialisten für saubere Kanalrohre

Bei der UNIROR Universal Rohrreinigungs GmbH hat jeder Mensch eine Chance. Man integriert Langzeitarbeitslose, berufsunerfahrene Quereinsteiger sowie ausländische Fachkräfte oder Menschen mit Behinderungen. Das 1990 gegründete Unternehmen aus Forst (Lausitz) arbeitet von der klassischen Rohrreinigung bis zur speziellen Reinigung mit seinen Unimolchen: Erst recht da, wo Andere aufgeben.

In eigener Herstellung und Aufarbeitung wird für jede Rohrleitung und für jedes Medium mit und für die Kunden das passende Unimolchsystem erstellt - ökologisch und umweltschonend. Dafür forscht das Unternehmen mit der Universität BTU Cottbus-Senftenberg und mit anderen Firmen.

molchtechnologie.de/

 Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob Uniror den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/

Nominiert für den Zukunftspreis 2019

Hochtechnologie in der Luftfahrt – bodenständig im Wirken

Die Kernkompetenzen der APUS-Aeronautical Engineering GmbH aus Strausberg mit internationalem Kundenkreis sind sowohl innovative Luftfahrtantriebe, Flugmechanik als auch die Zulassung von Luftfahrtsystemen. Das Portfolio schließt ebenfalls die Unterstützung bei der Einführung und die Optimierung von Betriebsorganisationsprozessen ein. Zusätzlich werden Flugdienstleistungen wie Flugtests, Flugtestingenieurdienstleistungen und Flugzeugcharter angeboten.

Der Betrieb legt ein beeindruckendes Wachstum in einer technologisch ausgesprochen anspruchsvollen Branche vor. Mit dem Verein Green Aviation Institut" e.V. wird jährlich der Luftfahrteffizienzwettbewerb ausgerichtet.

apus-aero.de

Am 22. November 2019 entscheidet sich, ob APUS den Zukunftspreis Brandenburg bekommt. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen. Verpassen Sie keine Information.

www.facebook.com/zukunftspreis/


Seite drucken

Altmarkt 17, 03046 Cottbus | Tel.: 0355 7835-200, Fax: 0355 7835-283 | Michel Havasi | havasi@hwk-cottbus.de

©Zukunftspreis Brandenburg GbR 2019