Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH

Preisträger Zukunftspreis 2005:

Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH

Jury-Begründung:

Wir ehren ein Unternehmen, weil es in Ausbildung junger Menschen Vorbildliches leistet. Gegenwärtig beschäftigen die Stadtwerke Eisenhüttenstadt neben 50 Mitarbeitern auch 20 Azubis. Das entspricht einer Quote von 40 Prozent. Sie ist damit ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung des Ausbildungspaktes. In unserer strukturschwachen Region, aus der viele Jugendliche in reichere Bundesländer abwandern, werden so junge Menschen am Standort gehalten. Die Stadtwerke setzten bei der Ausbildung bewusst auf Teambildung, organisiert durch den Ausbildungsleiter Norbert Zielke. Der Erfahrungstransfer zwischen Älteren und Jüngeren wird dabei als Erfolgsfaktor anerkannt. Auch Kontakte untereinander - wie regelmäßige Sportaktivitäten - fördern die Arbeitseffektivität. Der Zusammenhalt wird großgeschrieben in Eisenhüttenstadt. Wohl auch deshalb gab es bisher keinen, der seine Ausbildung nichterfolgreich beenden konnte. Auch die regelmäßigen Ausbildungsforen zwischen Geschäftsführung, Ausbildern und Azubis tragen zur guten Atmosphäre bei. Dort werden Ergebnisse ausgewertet, Projekte besprochen und Probleme geklärt. Auch mit einer Patenschule wird ein reger Austausch gepflegt. Dort werden Erfahrungen vermittelt und Einblicke in Berufe und das Leben nach der Schule gewährt. Seit 1997 bilden die Stadtwerke aus. Bisher konnten 22 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Mit einemneuen Geschäftsgebäude entstanden im vergangenen Jahr bessere Ausbildungsbedingungen. Für die Lehre in den technischen Bereichen steht mittlerweile eine eigene Werkstatt zur Verfügung und für die kaufmännische Ausbildung wurde eigens ein Lernbüro errichtet.


Seite drucken

Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder) | Tel.: 0335 5621-1022, Fax: 0335 5621-1090 | kohoutek@ihk-ostbrandenburg.de

©Zukunftspreis Brandenburg GbR 2018