Klosterbrauerei Neuzelle GmbH

Preisträger Zukunftspreis 2005:

Klosterbrauerei Neuzelle GmbH

Jury-Begründung:

Der Bierkonsum der Deutschen geht zurück, Brauereien sterben. Wir zeichnen die Klosterbrauerei Neuzelle aus, weil sie dieser Flaute trotzt! Sie macht von sich reden und bringt in schwierigen Zeiten neue Produkte auf den Markt. Die Klosterbrauerei Neuzelle verbindet Tradition mit Innovation. Die Biere sind nach herkömmlicher Brauarthergestellt und dennoch neuartig. Elf sind es derzeit, weitere sollen folgen. Bei 40.000 Hektolitern liegt die jährliche Kapazität, 10 000 Flaschen können stündlich abgefüllt werden. Das Unternehmen setzt auch mal Innovationen gegen bürokratische Hemmnisse durch. In diesem Jahr feierte es einen großen Sieg vor Gericht: Es darf sein Bier auch offiziell Bier nennen, selbst wenn es aufgrund von Zusätzen nicht dem deutschen Reinheitsgebot entspricht. Auch im Vertrieb geht das Unternehmen neue Wege. Der Internetversand (www.klosterbrauerei.com) und das Exportgeschäft sollen weiter ausgebaut werden. Zu den neuesten Produkten gehören das "Anti Aging Bier" und "Marathon". Dem Ersten konnte eine zehnmal höhere Zellschutzwirkung als konventionellen Bieren nachgewiesen werden. Dem "Marathon" wurde der Wirkstoff L-Carnitin zugesetzt. Das Bier soll "bei sorgfältigem Genuss Kraft und Energie" schenken. Gemeinsam mit der Rahn Dittrich Group, Betreiber des Gymnasiums Stift Neuzelle, hat das Unternehmen die "Bildungsoffensive Neuzelle" gestartet. Dabei werden u.a. Stipendien an begabte Schüler vergeben. Übrigens: Die Klosterbrauerei Neuzelle gibt es schon seit 500 Jahren. Zumindest für die nähere Zukunft ist das Unternehmen gut aufgestellt!


Seite drucken

Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder) | Tel.: 0335 5621-1022, Fax: 0335 5621-1090 | kohoutek@ihk-ostbrandenburg.de

©Zukunftspreis Brandenburg GbR 2018