Augusta-Heckenrose Werkzeugfabriken GmbH & Co. KG

Preisträger Zukunftspreis 2012:

Augusta-Heckenrose Werkzeugfabriken GmbH & Co. KG
Sportfeldstraße
14959 Trebbin

Tel.: 033731-232316

aloysius.staub@augusta-heckenrose.de

info@augusta-heckenrose.de

Preisträger-Film:

Jury-Begründung:

Das Unternehmen erhält den Zukunftspreis, weil es als Mittelständler den Konzernen erfolgreich Paroli bietet und international erfolgreich ist. Die Augusta-Heckenrose Werkzeugfabriken GmbH & Co. KG ist als mittelständischer Hand- und Bügelsägen-Produzent einzigartig in Europa. Ansonsten agieren noch zwei Konzerne in diesem Markt. Das Unternehmen beliefert alle namhaften Baumarktketten in Europa und zeichnet sich durch einen hohen Innovationsgrad und einen technologischen Vorsprung aus, der unmittelbar zum Erfolg führt.
Die Jury würdigt auch die Verlagerung nach Brandenburg als Beispiel dafür, dass es gelingen kann, durch gute Rahmenbedingungen Ansiedlungen zu initiieren. Hintergrund: Im Jahr 1998 hatte der heutige geschäftsführende Allein-Gesellschafter, Aloysius Staub, zwei renommierte, über hundert Jahre alte Sägenhersteller aus NRW (die Firma Heckenrose und die Firma Augusta) übernommen und schrittweise nach Trebbin in Brandenburg verlagert.


Seite drucken

Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder) | Tel.: 0335 5621-1022, Fax: 0335 5621-1090 | kohoutek@ihk-ostbrandenburg.de

©Zukunftspreis Brandenburg GbR 2018