Metallbau Windeck GmbH

Preisträger Zukunftspreis 2010:

Metallbau Windeck GmbH
Rietzer Berg 29
14797 Kloster Lehnin OT Rietz

Tel.: 03381 52700

klaus.windeck@metallbau-windeck.de

www.metallbau-windeck.de

Preisträger-Film:

Jury-Begründung:

Das Unternehmen erhält den Zukunftspreis, weil es als traditionelles Familienunternehmen in der vierten Generation auch international erfolgreich und ein Aushängeschild für die Brandenburger Wirtschaft ist. Gegründet 1895, kann die Firma auf eine 115 Jahre alte Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Konstruktionen aus Aluminium beziehungsweise Stahl und Glas sind ihr tägliches Geschäft. Gebäudefassaden bei Neubauten oder Rekonstruktionen, Türen, Wintergärten, Schaufensterbereiche - alles wird individuell gestaltet. Bei einem langen Spaziergang durch Berlin fallen viele Windeck-geprägte Gebäude ins Auge: die Malaysische und Mexikanische Botschaft in Berlin-Tiergarten, die Wilmersdorfer Arkaden, der Nordbahnhof und die Humboldt Universität zu Berlin. Metallbau Windeck ist längst über die Grenzen Deutschlands bekannt und exportiert in die Europäische Union und nach Russland.

Zu DDR-Zeiten war das Unternehmen noch ein privater Handwerksbetrieb mit 10 Mitarbeitern und einem Auszubildenden. Heute ist es ein bedeutender Arbeitgeber und Ausbilder mit über 100 Mitarbeitern und derzeit 15 Auszubildenden. Mit der hohen Lehrlingszahl sichert das Unternehmen die Fachkräfte von morgen.


Seite drucken

Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder) | Tel.: 0335 5621-1022, Fax: 0335 5621-1090 | kohoutek@ihk-ostbrandenburg.de

©Zukunftspreis Brandenburg GbR 2018